CDU-Senioren-Union Bersenbrück-Gehrde und Heimatverein Bersenbrück besuchten die Mainzelmännchen und die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden

uch in diesem Jahr luden die CDU-Senioren-Union, Ortsverband Bersenbrück-Gehrde, und der Heimatverein Bersenbrück gemeinsam zu einer Mehr-Tagesfahrt ein. Für den Heimatverein war es die Wanderfahrt, die in früheren Jahren ausschließlich der Erwanderung von Fernwanderwegen diente. Quartier hatte die Gruppe zusammen mit anderen Mitreisenden im Mercure Hotel, direkt in der Innenstadt von Wiesbaden gelegen. Zunächst war man zu Gast beim ZDF und den allen bekannten Mainzelmännchen auf dem Mainzer Lerchenberg. Unter Führung hatteman Gelegenheit, die zahlreichen Studios zu besichtigen, aus denen das Programm des ZDF gesendet wird. Die Besucher erfuhren, welche Vorarbeiten zu erledigen sind, ehe das Programm über die häuslichen Bildschirme flimmert Wiesbaden, die hessische Metropole, Kurstadt und Landeshauptstadt, blickt auf eine lange Geschichte zurück. Bereits die Römer kannten die26 Thermalquellen Wiesbadens. Die Stadt wird auch das „Nizza des Nordens“ genannt. Auf einer zugleich informativen und unterhaltsamen Stadtführung wurde die City mit zahlreichen imposanten Gebäuden erkundet, so die schönste Spielbank Europas imKurhaus, das hessische Staatstheater und das Stadtschloss, die wundervoll angelegten Parks und Alleen zeigten das mediterrane Flair.Zum Programm der Reise gehörte auch eine Fahrt entlang des Rheins nach Rüdesheim. Hier wurde zu einer Schifffahrt auf dem Rhein gestartet, die in Oberwesel endete. Die Fahrt ging dann weiter nach Boppard mit einem Stopp in der Innenstadt, bevor der Heimweg angetreten wurde. Neben der Studienfahrt gehörte auch die Geselligkeit dazu, schließlich wollte man auch die Trink- und Essgewohnheiten vor Ort kennen lernen, auch ein Kulturgut!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.